Steuerung von Geräten per Hirnstrom

Vor einigen Wochen hat Samsung bekannt gegeben, in Zusammenarbeit mit Forschern der Universität von Texas in Dallas ein System zu entwickeln, um Tablet-PCs per Gehirnstrom zu steuern. Mit Hilfe der Elektroenzephalografie (EEG) kann die Summe der elektrischen Spannungsschwankungen des Gehirns an der Kopfoberfläche gemessen werden. Die innovative Südkoreanische Firma möchte in Zukunft Maus und Gestensteuerung überflüssig machen (aber auch Putzfrauen, jetzt ist nämlich ein Samsung Roboterstaubsauger bei M-Budget für Fr. 222.- erhältlich) und PC mit Gehirnströmen steuern.

Auf der Website der MIT Technology Review ist ein Video zu sehen. Auf dem Bildschirm erscheinen blinkende Icons, der Nutzer (mit einer gigantischen, hässlichen Datenkappe auf dem Kopf) muss sich konzentrieren und kann dann eine App starten oder damit mit Erfolg interagieren.

Mind Machines lassen grüssen

Die ganze Technologie erinnert mich ein wenig an die Mind Machines vor 20 Jahren, wo mit Hilfe von pulsierendem Licht und Ton die EEG-Wellen und damit der Bewusstseinszustand verändert werden sollte. Irgendwie hat die Technik nicht ganz funktioniert und die Mind Machines sind wieder vom Markt verschwunden.

Diesmal haben wir eine andere Ausgangslage. Wenn Giganten wie Samsung viel Geld in die EEG-Gehirn-Computer Forschung stecken sind konkrete Resultate zu erwarten. Vielleicht richtet sich die Steuerung nicht an normal sterbliche Nutzer, sondern an Anwender in ganz bestimmten Situationen, wo zum Beispiel die Hände  bei der Arbeit nicht frei sind und trotzdem eine Maschine gesteuert werden muss.

Weitere Mitspieler

Einige Produkte zur Steuerung von Geräten mit EEG-Wellen sind heute schon lieferbar. Führend ist Emotiv Epoc (Video) mit einer Lösung, die $500 kostet. MindWave von Neurosky ist mit $100 deutlich günstiger (aber auch deutlich schlechter, wenn man den Bewertungen auf Amazon Glauben schenkt). Das Produkt Muse des Herstellers Interaxon ist noch nicht lieferbar.

Ich bin überzeugt, dass die Steuerung von Tablet-PCs (und anderen Geräten) mit EEG-Wellen früher oder später kommt. Wir können uns schon heute Gedanken über die User Experience und über Form und Farbe der Datenkappen machen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s